MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Forst im Überblick - Über eine Million Hektar Wald

Waldreichtum in Brandenburg

Neues Fenster: Bild - Baumschnitt - vergrößern © MLUL

Brandenburg verfügt über rund 1,1 Millionen Hektar Wald. Dies sind 37 Prozent der Landesfläche. Damit ist Brandenburg eines der waldreichsten Bundesländer Deutschlands.

Dieser Wald gehört zu zwei Dritteln privaten Besitzern und zu einem Viertel dem Land Brandenburg. Die Wälder in Brandenburg werden durch die Kiefer dominiert. Dies entspricht nicht immer den natürlichen Verhältnissen. Deshalb soll der Anteil der Mischwälder auf 40 Prozent erhöht werden. Mischwälder sind nicht nur weniger anfällig gegen Schädlinge und Waldbrände, sie können auch flexibler auf den Klimawandel reagieren.

Holz aus Brandenburgs Wäldern ist ein gefragter Rohstoff für die Industrie und bietet eine Erwerbsgrundlage für rund 15.000 Menschen im Land.

Der 2009 neu gegründete Landesbetrieb Forst Brandenburg ist als untere Forstbehörde für alle Waldflächen des Landes zuständig und bewirtschaftet den Wald im Eigentum des Landes Brandenburg.

 

Weiterführende Beiträge:

  • Privatwald in Brandenburg

    Beratung für private Besitzer

    Schutzzaun Neues Fenster: Bild - Schutzzaun - vergrößern © MIL

    Das Waldgesetz des Landes Brandenburg weist den Forstbehörden die Aufgabe zu, die Privatwaldbesitzer durch Rat und Anleitung zu unterstützen sowie Dienstleistungen zu erbringen.

  • Waldumbau

    Warum Brandenburg den Waldumbau braucht!

    Voranbau unter Kiefer Neues Fenster: Bild - Voranbau unter Kiefer - vergrößern © LFB

    Der Mensch braucht den Wald, aber durch die besonders häufig nach dem 2. Weltkrieg angelegten Reinbestände, die in Brandenburg vor allem aus Kiefern bestehen, ist seine Anfälligkeit gegenüber extremen Witterungsbedingungen und Schädlingen gestiegen. Mit Hilfe des Waldumbaus soll ein Wald entstehen, wie er sich auch von Natur aus entwickeln würde.

  • Zukunft für den Wald

    Ökologisch, ökonomisch und sozial

    Wald mit Verjüngungsmaßnahmen Neues Fenster: Bild - Zukunft Wald - vergrößern © MIL

    Weltweit wird darüber nachgedacht, wie die nachhaltige Entwicklung der Wälder in der Praxis umgesetzt werden kann. Denn das Multitalent Wald vereinigt in sich viele Funktionen und seine Erhaltung ist für das Überleben unserer Erde ohne Alternative.

  • Wirtschaftsraum Wald

    Arbeitsplätze durch regionale Verarbeitung

    Bemannte Forstmaschine im Einsatz Neues Fenster: Bild - Bemannte Forstmaschine - vergrößern © MIL

    Für circa 100tausend private Eigentümer in Brandenburg ist der Wald natürlich in erster Linie eine Einkommensquelle. Ein nachhaltig bewirtschafteter Wald nutzt aber nicht nur dem Waldbesitzer, denn die Wertschöpfung beginnt nicht erst mit dem Verkauf der Furniereiche.

  • Erholungsraum Wald - Kraft tanken in der Natur

    ... wo kann man das besser als im Wald ?

    Spaziergänger im Wald Neues Fenster: Bild - Erholungsraum - vergrößern © MLUL

    Als Erholungsraum haben der Wald und die Flur eine immer größere Anziehungskraft für die Menschen. Die Natur mit allen Sinnen erleben, gleichzeitig etwas für den Körper und Geist tun und dabei neue Kraft für den Alltag tanken - wo kann man das besser als im Wald? Wälder haben wegen ihres besonderen Erholungswertes eine große Bedeutung für die Freizeitgestaltung. Diese Entwicklung birgt aber auch Konflikte.

  • Waldschutz

    Schäden rechtzeitig abwenden

    Abgebrochener Baumstamm Neues Fenster: Bild - Waldschaden - vergrößern © MLUL

    Waldschutz heißt, auf Grundlage einer flächendeckenden Überwachung das Auftreten von Schadfaktoren im Wald festzustellen und eine Prognose über mögliche Schadverläufe zu erstellen. Diese Informationen sind Grundlage für Maßnahmen zur Abwehr von biotischen und abiotischen Schäden.

  • Waldpädagogik

    Wissen über Wald und Forst

    Waldschule Kleinsee in Aktion Neues Fenster: Bild - Waldschule Kleinsee in Aktion - vergrößern © LFB

    Wer heute in eine waldpädagogische Einrichtung kommt soll sich nicht nur die "Geschichten" des Försters anhören, sondern mit- und weiterdenken, seine eigenen Ideen einbringen und zum Agieren angeregt werden.

  • Naturraum Wald

    Lebensraum für Tiere und Pflanzen

    Moosbedeckung Neues Fenster: Bild - Moosbedeckung - vergrößern © MIL

    Natur und Landschaft sind in Brandenburg so zu schützen, zu pflegen und zu entwickeln, dass die Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes als Lebensgrundlage des Menschen nachhaltig gesichert ist. Eine besondere Bedeutung kommt dabei dem Wald zu.