MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Gartenbau

Obst, Gemüse, Zierpflanzen, Garten- und Landschaftsbau

Salatanbau vor Gewächshaus Neues Fenster: Bild - Salatanbau vor Gewächshaus - vergrößern © MLUL

Auch im Gartenbau geht es um die umweltschonende Produktion bis zur Vermarktung pflanzlicher Erzeugnisse. Der Gartenbau unterteilt sich in den Produktions- und Dienstleistungsgartenbau. Durch das MLUL werden in den Bereichen Gemüse- und Obstbau, Zierpflanzen-, Garten- , Landschafts- und Sportplatzbau vor allem pflanzliche, technische sowie betriebs- und marktwirtschaftliche Fragestellungen behandelt.

Der Gartenbau hat in Brandenburg eine lange Tradition. Auf rund 7.400 Hektar wachsen Gemüse, Erdbeeren und andere Gartengewächse (3.400 Hektar davon Spargelanbaufläche), Baum- und Beerenobst auf rund 2.600 Hektar, Blumen und Zierpflanzen auf rund 100 Hektar sowie Baumschulgewächse auf rund 1.200 Hektar. Die im Land vorhandenen Möglichkeiten sind damit jedoch längst nicht ausgeschöpft.

Gemeinsam erzeugen – gemeinsam vermarkten

Rote Kisten auf Sackkarre © MLULDie Gemeinsame Marktorganisation für Obst und Gemüse, die vor nunmehr zehn Jahren umfassend reformiert wurde, hat sich als geeignet erwiesen, die Vermarktungsstrukturen oder auch besondere Produktionsmethoden und Qualitätsvoraussetzungen von Obst und Gemüse zu verbessern. Gerade für Absatzprofile, die auf den Lebensmitteleinzelhandel und auf die Verarbeitungsindustrie ausgerichtet sind, bietet die gemeinsame Marktorganisation gute Voraussetzungen. Erzeugerorganisationen – ein Zusammenschluss von einzelnen Erzeugern – als Kernstück der Marktorganisation, bieten in Form der Einrichtung von Betriebsfonds vielfältige Möglichkeiten, um mit EU- und eigenen Finanzmitteln geeignete Maßnahmen auf den Weg zu bringen, welche die Position im Wettbewerb erheblich verbessern können. 

 

Weiterführende Beiträge:

  • Meisterhafter Berufswettbewerb auf der IGA 2017 Berlin

    Landschaftsgärtner-Cup Berlin und Brandenburg

    Matthias Lewerenz und Christian Neumann sicherten sich den Pokal! Neues Fenster: Bild - Matthias Lewerenz und Christian Neumann sicherten sich den Pokal! - vergrößern © galabau

    Der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg e.V. (FGL) veranstaltete am 17. Juni 2017 den 19. Berufswettbewerb. Bei kühlem, windigem Wetter wetteiferten 22 Auszubildende aus 12 Firmen um den Titel „Beste Landschaftsgärtner-Azubis Berlin und Brandenburg“.

  • 12. Brandenburger Ausbildungspreis 2016

    Auszeichnung für einen Landschaftgärtner

    Eduard Krassa (MLUL) & Jens Biewendt (Geschäftsführer der Potsdamer Garten Gestaltung GmbH) Neues Fenster: Bild - 12. Ausbildungspreis 2016 - vergrößern © Benjamin-Maltry

    Der 12. Brandenburger Ausbildungspreis geht diesmal auch an einen Landschaftsgärtner: Jens Biewendt, Geschäftsführer der Potsdamer Garten Gestaltung GmbH. Der Ausbildungspreis ist eine Initiative des Brandenburgischen Ausbildungskonsens – einem Bündnis von Wirtschaft, Industrie und Handelskammern, Handwerkskammern, Gewerkschaften, der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit und der Landesregierung.

  • „Überprüfter Fachbetrieb Friedhofsgärtnerei“

    Zwei Brandenburger Gärtnereien erneut bestätigt

    Friedhofsgärtnerei Neues Fenster: Bild - Friedhofsgärtnerei - vergrößern © MLUL

    Zwei Brandenburger Gärtnereien sind erneut als „Überprüfter Fachbetrieb Friedhofsgärtnerei“ bestätigt worden. Das Zertifikat „Überprüfter Fachbetrieb Friedhofsgärtnerei“ des Bundes deutscher Friedhofsgärtner im Zentralverband Gartenbau e. V. dürfen weiterhin zwei Gärtnereien aus Brandenburg tragen.

  • Brandenburg ist auch Obstland

    Tradition und wirtschaftliches Potential

    Obstbäume Neues Fenster: Bild - Obstbäume - vergrößern Obstbäume © MLUL

    Auf eine Jahrhunderte alte Tradition des Obstanbaus kann im Land Brandenburg zurückgeblickt werden. Lückenlos kann diese Tradition bis auf Friedrich den Großen zurückverfolgt werden. Dies spricht für die guten natürlichen Standortbedingungen für den Obstbau im Land.

  • Sicherung gebietsheimischer Herkünfte bei der Pflanzung von Gehölzen in der freien Natur

    Karte zum gemeinsamen Gehölzerlass (MIL / MUGV)

    Weißdornblüte Neues Fenster: Bild - Weißdornblüte - vergrößern Weißdorn © MIL

    Eine Anpassung des gemeinsamen Gehölzerlasses ist auf Grund neuer bundesrechtlicher Regelungen und naturschutzfachlicher Rahmensetzungen erforderlich. Aus phytosanitären Gründen sind Gehölze der Gattung Crataegus (Weißdorn) sowie Prunus avium (Vogel-Kirsche) und Prunus spinosa (Schlehe) nur außerhalb gekennzeichneter Obstanbaugebiete zu pflanzen.

  • Sanddorn in Brandenburg

    Die märkische Streusandbüchse bietet günstige Anbaubedingungen

    Sanddorn Neues Fenster: Bild - Sanddorn - vergrößern © MIL

    Ein Brandenburger Nischenprodukt entwickelt sich immer mehr zum Motor für Innovationen und Vermarktungsideen im Gartenbau. Die märkische Streusandbüchse bietet günstige Anbaubedingungen für den Sanddorn. Aktuell wird eine gute Ernte erwartet.

  • Wertschöpfung des Gartenbauclusters in Brandenburg

    Gutachten zur wirtschaftlichen Bedeutung der gartenbaulichen Produktions- und Dienstleistungssparten

    Zusammenschau Gartenbau Neues Fenster: Bild - Zusammenschau Gartenbau - vergrößern © ZBG

    Ziel ist es, die Wertschöpfung des Gartenbauclusters in Brandenburg einschließlich der vor- und nachgelagerten Wirtschaftszweige auf Länderebene zu erfassen. Dabei werden alle wichtigen Bereiche, die für das Gartenbaucluster in Brandenburg wesentlich sind, dargestellt. Ferner soll analysiert werden, welche wirtschaftliche Bedeutung das Gartenbaucluster auf Länderebene im Verhältnis zum bundesweiten Gartenbaucluster aufweist.