MLUL

Fachbereiche

Fachübergreifende Infos

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Politik

Entwicklungsministerium für Brandenburg

 


 

Mit den schon in seinem Namen angesprochenen Politikfeldern hat das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft eine herausgehobene Verantwortung für das Land. In der 6. Legislaturperiode des Brandenburgischen Landtags (2014 - 2019) ist die oberste Agrar- und Umweltverwaltung wieder unter einem Dach vereint. Für den Zusammenschluss von Agrar und Umwelt sprechen die thematische Nähe, die Betroffenheit der Akteure im ländlichen Raum und letztlich auch die Tatsache, dass der Umweltbereich seine wesentlichen Fördertöpfe im Bereich der Agrarverwaltung hat.

Das Ministerium sieht sich einerseits und ausdrücklich als Ansprechpartner für Akteure im ländlichen Raum - so gehört zu den Aufgaben einer Verwaltung nicht nur, auf Herausforderungen und Fragen zu reagieren, sondern auch aktiv mit gesellschaftlichen Gruppen auf die Bedürfnisse des Landes zugeschnittene Lösungen zu entwickeln. Auf der anderen Seite sind Artenvielfalt, Landwirtschaft, Wald, Luft, Boden und Wasser Querschnittsthemen, die jede und jeden angehen. Die Landesregierung setzt in der laufenden Legislaturperiode neben Bildung und Wissenschaft Schwerpunkte namentlich in Bereichen, die für den weiteren Ausbau der staatlichen Infrastruktur (z. B. Deichbau- und Wasserwirtschaft) und die Wirtschaftsentwicklung (z. B. Immissionsschutz) Voraussetzung sind.

Von den im Ministerium erarbeiteten Förderprogrammen zur Verbesserung der ländlichen Infrastruktur, gespeist aus EU-, Bundes- und Landesmitteln, profitieren die heimische Wirtschaft sowie das Dienstleistungsgewerbe. Ländliche Entwicklung kann so dazu beitragen, dass das Landleben als lebenswerte Alternative zum Leben in der Stadt attraktiv bleibt und Menschen ihren Lebensmittelpunkt im Dorf behalten. Am Ende haben nicht nur die Brandenburger selbst etwas davon, sondern auch die vielen Besucher des Landes. So steht die Ländliche Entwicklung im Ministeriumsnamen nicht zufällig neben Umwelt und Landwirtschaft - sie steht auch als Bindeglied für die viele Facetten umfassende Entwicklung des Flächenlands Brandenburg.

Letzte Aktualisierung: 31.05.2016

Übersicht

zur Themenübersicht

Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade