MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Hochwassergeschehen 2013 in Brandenburg

Informationen zum Hochwasser Sommer 2013 im Land Brandenburg

Das Hochwassergeschehen in Brandenburg wurde durch die beiden Flussgebiete Oder und Elbe bestimmt. Beide Flüsse treffen in ihrem mittleren beziehungsweise mittleren und unteren Lauf auf Brandenburger Gebiete.

An der Elbe einschließlich der Nebenflüsse waren 26.000 Menschen auf rund 26.300 Hektar Landesfläche betroffen. An der Oder, die im Brandenburger Bereich den Grenzfluss zur Republik Polen bildet, und deren Nebenflüssen waren auf brandenburgischem Gebiet etwa 34.400 Menschen und 87.000 Hektar Landesflächen direkt betroffen.

Sondermessprogramm des Landesamtes für Umwelt vom 12. bis 28. Juni 2013

Aufgrund des Hochwassers in der Spree im Juni 2013 wurde im Auftrag des Landesamtes für Umwelt am Pegel Spree Bräsinchen durch das Institut für Wasser und Boden Dr. Uhlmann ein Hochwassersondermessprogramm durchgeführt, welches die besondere Gewässersituation hinsichtlich der Parameter Eisen gesamt und Eisen gelöst erfassen und beurteilen sollte.  ausführlich

 

Letzte Aktualisierung: 08.07.2013

Übersicht

Themen

Hochwasserportal Brandenburg

 

 


Hochwasserwarnungen und
-informationen der Flussgebiete


Weitere Informationen

  • landesweite Hochwasser-Hotline: 0331/ 866-6868
    (für alle durch das Hochwasser geschädigten Bürgerinnen und Bürger des Landes Bandenburg)
    E-Mail: Hochwasserhilfe
    (ab 12. Juni 2013, wochentags, von 9 -  17 Uhr)
  • Verbraucherberatung unter der kostenlosen Rufnummer 0800 100 3711
    (für Fragen von Bürgerinnen und Bürgern, die durch das Hochwasser geschädigt wurden - wochentags von 9 - 16 Uhr)
  • Meldungen und Informationen zur Hochwassersituation:
    » Hochwasserportal
    » Hochwasser aktuell (Landesportal Brandenburg)