MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Umweltpreis

des Landes Brandenburg

Die Vereinten Nationen haben 1972 den 5. Juni zum "Tag der Umwelt" erklärt. Aus diesem Anlass verlieh das Brandenburger Umweltministerium in den Jahren 1991 bis 2011 den Umweltpreis des Landes Brandenburg. 

Mit dem Umweltpreis wurden Brandenburgerinnen und Brandenburger für ihr herausragendes, insbesondere ehrenamtliches Engagement gewürdigt.

Übersicht der Preisträger ab 1997:

2011

  • Dr. Katrin Möller - ausgezeichnet für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement neben einer verwandten hauptamtlichen Tätigkeit im Landesdienst
  • Dr. Ursula Theiler - ausgezeichnet für ihr bürgerschaftliches Engagement mit Signalwirkung über eine kurze Zeit ohne beruflich-fachliche Verbindung
  • Gerd Kroner - ausgezeichnet für ein Lebenswerk im Ehrenamt.

2009 

  • Gisela und Klaus Uhl - ausgezeichnet für das gemeinsame lebenslange Wirken für den Arten- und Landschaftsschutz
  • Volker Rottstock - ausgezeichnet für sein ehrenamtliches Engagement für eine gentechnikfreie Landwirtschaft und als Initiator von Nachwuchsförderung

2007 

  • Peter Ernst  - ausgezeichnet für sein langjähriges, unermüdliches, streitbares und ehrenamtliches Engagement
  • Grundschule Dissenchen  - ausgezeichnet für die Umsetzung und Weiterentwicklung eines umfassenden umweltbezogenen Schulkonzepts
  • Landschaftsförderverein (LFV) Oberes Rhinluch e.V. - ausgezeichnet für das ehrenamtliche Engagement für den Schutz und die Entwicklung des Oberen Rhinluchs sowie einer Niedermoorlandschaft zwischen Kremmen, Linum und Fehrbellin

2005 

  • Umweltinitiative Teltower Platte - ausgezeichnet für die jahrzehntelange Arbeit mit dem Ziel für eine grüne Stadtkante
  • Helmut Jentsch - ausgezeichnet für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches und wissenschaftlich fundiertes Wirken

2003 

  • Familie Heine/Hildebrand vom Solarhof Burg  - ausgezeichnet für ihr ehrenamtliches Engagement 
  • Kreis AG Naturschutz des Fördervereins Waldschule Zootzen e.V.  - ausgezeichnet für ihr ehrenamtliches Engagement 

2002 

  • Jugendhof Brandenburg - ausgezeichnet für das zehnjährige Bestehen der Initiative mit dem Leitmotiv Umweltschutz
  • Eduard Prinke - ausgezeichnet für jahrzehntelanges, erfolgreiches ehrenamtliches Engagement für den Natur- und Artenschutz

2001 

  • Grüne Liga Oberhavel e.V.  - ausgezeichnet für seine vielfältigen Angebote in der Region Gransee
  • 2. Grundschule Cottbus (Förderverein Pfiffikus) - ausgezeichnet für sein ökologisches Konzept zur Umgestaltung des Schulumfeldes

2000 

  • Naturschutzverein "Elsteraue" e.V. - ausgezeichnet für seine langjährige, kontinuierliche und praktische Arbeit und kommunales Engagement
  • Karl-Heinz Jaensch - Ehrenpreis für sein Lebenswerk als ehrenamtlicher Naturschützer 

1999 

  • Gemeinde Wallmow - ausgezeichnet für ihr umfassendes und das gesamte Gemeindeleben berührendes Engagement
  • Dr. Wolfgang Cajar - ausgezeichnet für sein jahrzehtelanges ehrenamtliches Engagement und Verantwortungsbewußtsein im Naturschutzverein Schöneiche e.V.

1998 

  • Naturschutz-Förderverein Döberitzer Heide e.V. - ausgezeichnet für sein langjähriges Engagement für die Döberitzer Heide
  • Alfred Hundrieser  - ausgezeichnet für seine langjährige Engegement im Arten- und Landschaftsschutz
  • BUNDjugend Brandenburg - besondere Anerkennung für eine Radtour von Tschernobyl nach Berlin aus Anlass des 10. Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 

1997

  • Jan Brödner  - ausgezeichnet für herausragendes Engagement im naturschutz-fachlichen Bereich
  • NABU-Ortsgruppe Müncheberg - ausgezeichnet für die Vielseitigkeit ihrer Arbeit
  • Verein Pro Guben - ausgezeichnet für seinen tehemenspezifischen Beitrag zur Nutzung alternativer Energien
Letzte Aktualisierung: 30.01.2014

Preisträger der vergangenen Jahre:


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Martina Dittmann-Poser
Tel.: 0331/ 866 -7494
E-Mail: Martina Dittmann-Poser