MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

01.03.201625 Jahre Unternehmensgruppe SL Schwanteland
 

Erfolg mit zwei Brandenburgern an der Spitze: Vogelsänger gratuliert in Vehlefanz zum Vierteljahrhunderten Ort

Termin:   Freitag, 4. März 2016
Zeit: 11.00 Uhr
Ort: Unternehmensgruppe SL Schwanteland
Perwenitzer Chaussee 2
16727 Oberkrämer/Vehlefanz

 

 
Vehlefanz
– Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger gratuliert der Unternehmensgruppe SL Schwanteland am kommenden Freitag (4. März) zum 25. Firmenjubiläum. Mit dabei in Vehlefanz sind Landrat Ludger Weskamp und Bürgermeister Peter Leys  sowie viele weitere Gäste, die im Landkreis Oberhavel und in Brandenburgs Landwirtschaft und Gartenbau Rang und Namen haben.  Besondere Aufmerksamkeit wird aber vor allem Gründungsgeschäftsführer Jürgen Ebel genießen, der die ehemalige LPG Gemüseproduktion Schwante 1991 in die Unternehmensumwandlung begleitet und bis vor sieben Jahren geführt hat. Als langjähriger Präsident des Landesgartenbauverbands erwarb sich Ebel bundesweit Anerkennung. Heute steht mit  André Krötz  als Geschäftsführer der  Schwanteland-Gruppe und mit Thomas Görlich als Geschäftsführer der  Schwanteland Jungpflanzen GmbH die zweite Brandenburger Unternehmergeneration in der Verantwortung.

Vogelsänger: „Um einen gärtnerischen Vergleich zu nutzen: Die Wurzeln für diesen Erfolg liegen in der Gärtnersiedlung, die 1919 in Schwante angelegt wurden. Seitdem wird hier erfolgreich produziert, insbesondere im Obst- und Gemüsebau. Das Land hat die Entwicklung des Unternehmens von Anfang an begleitet und Investitionen mit Fördermitteln unterstützt.“

So betreibt das Unternehmen eine  Biogasanlage, deren Wärme umweltfreundlich  für den Unter-Glas-Anbau genutzt wird. Gefördert wurde auch eine Kühlanlage, die vor allem für den Erfolg in der Chicorée-Produktion sorgt.

Die  Schwanteland-Gruppe besteht aus der SL Schwanteland GmbH mit deren Tochter SL Gartenbau GmbH sowie weiterhin aus der Schwanteland Jungpflanzen GmbH. Bei der SL Schwanteland GmbH, die auch der gewerbliche Teil der Gruppe ist, wurde der Bereich Transport und Logistik zu einem weiteren Schwerpunkt des Unternehmens.

Die SL Gartenbau  GmbH bewirtschaftet über 550 Hektar, auf denen vor allem Substrate für die Biogasanlage kultiviert werden. Hinzu kommen Anlagen mit Äpfeln und Erdbeeren, die zum Teil auch für die Selbstpflücke zu Verfügung stehen. Im Angebot sind auch Exoten wie der violette Blumenkohl oder Pak Choi.

Die bereits erwähnte Chicorée-Produktion wird als Dunkeltreiberei in der Halle mit rund 30 Festangestellten und Saisonkräften betrieben. Über die unruhigen Nachwendejahre konnte Jürgen Ebel mit seinem Team das seit 1962 im Betrieb erarbeitete Knowhow in der Chicorée-Produktion bewahren und die Produktion erheblich ausweiten. Dies ist auch der Grund, warum die SL Gartenbau GmbH heute noch eines der drei von ehemals 250 Chicorée-Anbaubetrieben ist, die auf dem Gebiet der neuen Bundesländer 1990 existiert hatten. Die Wurzeln kauft das Unternehmen zu. Heute ist die SL Gartenbau GmbH  der größte Chicorée-Anbauer in Ostdeutschland und der zweitgrößte in der Bundesrepublik.

Der Markt liegt vor der Haustür: In der Tradition in der ehemaligen DDR ist der Pro-Kopf-Verbrauch in den neuen Bundesländern mit durchschnittlich 800 Gramm immer noch höher als in den alten Bundesländern. Er liegt aber weit unter den statistischen Werten der französischen und belgischen Küche. In Frankreich werden pro Kopf der Bevölkerung fünf Kilogramm Chicoreé im Jahr verzehrt.

Die SL Schwanteland Jungpflanzen GmbH ist ein spezialisierter Jungpflanzenbetrieb und produziert seit 1992 Gemüsejungpflanzen und Zierpflanzen für den Gartenbau und die Landwirtschaft. Auch dieser Produktionszweig, der 25 Festangestellten und weiteren Saisonkräften den Erwerb sichert, gehört zu den Alleinstellungsmerkmalen des Betriebs: Erfolgreich konnten Märkte in den Nachbarländern beliefert werden. Der Exportanteil der Produkte beträgt 50 Prozent und zeugt von der hohen Qualität der Jungpflanzen. Auf dem Gebiet der neuen Bundesländer gibt es nur noch zwei Jungpflanzen-Produzenten.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade