MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Dialog

Mit dem Landtagsbeschluss zur nachhaltigen Entwicklung vom 21. Januar 2010 wurde die Grundlage für die Einbindung der Zivilgesellschaft in die Erstellung der Landesnachhaltigkeitsstrategie (LNHS) gelegt. Gemeinsam mit Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen sollte eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt werden, die Brandenburg enkeltauglich macht. Darüber hinaus soll die Zivilgesellschaft auch bei der Umsetzung und Fortschreibung der LNHS einbezogen werden.

Zeitbalken Entwicklung der Landesnachhaltigkeitsstrategie (© IFOK)
(Zur Vergrößerung bitte Grafik anklicken.)

Dialogprozess zur Umsetzung und Fortschreibung der LNHS

Im Juni 2016 wurde die IFOK GmbH mit der Einbeziehung der Zivilgesellschaft bei der Umsetzung und Fortschreibung der LNHS beauftragt. Erster Schritt war die Analyse der Ausgangssituation und der neuen Herausforderungen, die sich durch veränderte Rahmenbedingungen ergeben haben. Daraus wurden erste Ableitungen für die Umsetzung und Fortschreibung der LNHS gezogen.

Dialog-Veranstaltung am 16. November 2016

Im Rahmen einer Dialog-Veranstaltung soll eine Bilanz zur bisherigen Umsetzung gezogen und mit den Akteuren aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Kommunen Ideen und Vorschläge für Schwerpunktsetzung bei der Fortschreibung der LNHS gesammelt werden.

Umfrage zu den Themen der LNHS

 In Vorbereitung auf die Veranstaltung wurden bereits im Vorfeld Einschätzungen der Akteurinnen und Akteure gesammelt. Dabei stand vor allem die künftige Schwerpunktsetzung der LNHS im Fokus: Welche Themen sind aus Sicht der Befragten zentral für die weitere Umsetzung und Fortschreibung der LNHS? An welchen Themen möchten die Befragten künftig gern mitarbeiten? Auf Basis der Ergebnisse dieser Umfrage werden die Themenecken des Nachhaltigkeitsdialoges gestaltet, sodass vor Ort die Themen behandeln, die die Akteurinnen und Akteure wirklich interessieren und die sie für besonders wichtig erachten. Folgen Sie uns auf Twitter, um auf dem Laufenden zu bleiben:  twitter.com/lnhs_bb

Nach der Dialog-Veranstaltung wird IFOK auf Basis der Veranstaltungsergebnisse das Kommunikations- und Partizipationskonzept zur Umsetzung und Fortschreibung der LNHS anpassen.

Dialogprozess zur Erstellung der LNHS

Landesnachhaltigkeitsstrategie - Dialogprozess (Foto: Simone Römold) © Simone RömoldIm Vorfeld der Verabschiedung der LNHS fanden nach einer Auftaktveranstaltung am 23. März 2012 in Potsdam zwei Dialogphasen statt: Im Rahmen der ersten Dialogphase konnten die Akteure aus Politik, Wirtschaft, Bildung, Forschung, aus Vereinen, Verbänden und sonstigen Institutionen sowie aus der breiten Bürgerschaft die "Eckpunkte einer Strategie für Nachhaltige Entwicklung des Landes Brandenburg" in verschiedenen Workshops diskutieren:

23. Mai 2012:   Brandenburg als Vorreiter im Umgang mit Energie und Klimawandel
30. August 2012:   Lebensqualität für zukünftige Städte und Dörfer
26. September 2012:   Zukunftsfähige Finanzpolitik
22. Oktober 2012:   Beitrag lokaler und kommunaler Akteure zur Erstellung der Nachhaltigkeitsstrategie
2. November 2012:   Nachhaltige Entwicklung kommunizieren und eine nachhaltige Bildungslandschaft fördern  
8. November 2012:   Wirtschaft und Arbeit in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
8./9. März 2013: Jugendforum
12. Dezember 2013: Ziele und Indikatoren für die Nachhaltigkeitsstrategie Brandenburg

Auf Basis der Ergebnisse erarbeitete die Landesregierung einen Entwurf einer Nachhaltigkeitsstrategie.

Zu dem Entwurf der Nachhaltigkeitsstrategie lief vom 22. November bis zum 20. Dezember 2013 eine zweite Dialogphase. Sie bestand aus einer Internetkonsultation und einer Veranstaltung. Die Ergebnisse flossen in die Strategie ein, die die Landesregierung im April 2014 verabschiedet hat. Über 100 Brandenburgerinnen und Brandenburger trotzten dem wilden Schneetreiben und versammelten sich am 6. Dezember 2013 in der Schinkelhalle in Potsdam, um gemeinsam den Entwurf zu kommentieren und zu bereichern.

Vom 22. November bis 20. Dezember 2013 fand eine Online-Konsultation zur Nachhaltigkeitsstrategie statt. Auf einer eigens dafür eingerichteten Seite wurde der Entwurf der Strategie veröffentlicht und zur Diskussion gestellt. Insgesamt wurden 731 Kommentare dazu abgegeben.

Die gesammelten Anregungen flossen in die weitere Bearbeitung der Strategie und - sofern zu dem Zeitpunkt schon vorliegend - in die Dialogveranstaltung am 6. Dezember 2013 ein. Auf der Dialogveranstaltung wurden weitere 265 Kommentare dokumentiert. Die Kommentare aus Online-Konsultation und der Dialogveranstaltung zu den einzelnen Abschnitten des Strategieentwurfs finden Sie in folgender Auflistung:

Nachfolgend möchten wir Ihnen die uns separat zugegangenen Stellungnahmen verschiedener Akteure zum Entwurf der Landesnachhaltigkeitsstrategie zugänglich machen. Diese sind ebenfalls in den Erarbeitungsprozess der finalen Strategie mit eingeflossen.

Workshops zur LNHS – eine Übersicht

  • Überblick Workshops
    • Jugendforum 2014 zur Landesnachhaltigkeitsstrategie
    • Jugendforum 2013 zur Landesnachhaltigkeitsstrategie
    • Fachworkshop "Ziele und Indikatoren für die Nachhaltigkeitsstrategie"
    • Workshop "Brandenburg als Vorreiter im Umgang mit Energie und Klimawandel"
    • Workshop "Lebensqualität für zukünftige Städte und Dörfer"
    • Workshop "Workshop Zukunftsfähige Finanzpolitik"
    • Workshop "Beitrag lokaler und kommunaler Akteure zur Erstellung der Nachhaltigkeitsstrategie"
    • Workshop "Wirtschaft und Arbeit in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg"
    • Runder Tisch Bildung für Nachhaltige Entwicklung
Downloads LNHS - Dialog
Letzte Aktualisierung: 07.10.2016

Kontakt:

MLUL, Abteilung Umwelt,
Klimaschutz, Nachhaltigkeit
Beauftragter für Nachhaltigkeit
Herr Karl-Heinrich von Bothmer
Tel.: 0331/ 866-7266
Fax: 0331/ 27548-7266
E-Mail an: K.-H. von Bothmer