MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Förderung Synergien für den Landtourismus schaffen

Entwicklung und Vermarktung landtouristischer Angebote und Dienstleistungen

Landtourismus Neues Fenster: Bild - Landtourismus - vergrößern © MLUL

Förderung der Zusammenarbeit von Kleinstunternehmen bei der Entwicklung und Vermarktung landtouristischer Angebote und Dienstleistungen soll Wertschöpfungsketten im ländlichen Raum erschließen und die ländliche Struktur stärken.

 

Zielsetzung

Mit dieser Förderung soll durch horizontale und vertikale Zusammenarbeit der Akteure in der Landwirtschaft, der Nahrungsmittelkette und des Landtourismus zu einer ausgewogenen räumlichen Entwicklung der ländlichen Gebiete beigetragen werden. Insbesondere indem bei der Inwertsetzung regionaler Produkte und touristischer Angebote durch Direktvermarktung, landwirtschaftlich/kulinarisch orientierte Veranstaltungen und eine kulinarische Profilierung des Landes Brandenburg und seiner Regionen die Entwicklungspotenziale im ländlichen Tourismus stärker ausgeschöpft werden.

Wer kann gefördert werden?

  • Überregional tätige Vereine/Verbände als Branchenverband
  • Natürliche Personen und juristische Personen des privaten Rechts als Kleinstunternehmen im Rahmen von Gemeinschaftsaktionen der überregional tätigen Vereine/Verbände

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

Grundlage des Vorhabens ist ein Konzept der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Akteuren der Land-, der Ernährungswirtschaft und des ländlichen Tourismus.

Gegenstand des Konzeptes ist die Projektumsetzung neuer Projekte der Zusammenarbeit von Kleinstunternehmen bei der Vermarktung landtouristischer Angebote und Dienstleistungen.

Was wird gefördert?

  • Vernetzung von Kleinstunternehmen der Landwirtschaft, der Nahrungsmittelkette und anderen Akteuren im ländlichen Raum zur Verbesserung der Zusammenarbeit bei der Vermarktung landtouristischer Angebote und Dienstleistungen
  • Zusammenarbeit zwischen Kleinstunternehmen bei der Vermarktung landtouristischer Angebote und Dienstleistungen

Wie wird gefördert?

Einzelheiten sind der Richtlinie zu entnehmen.

Wo und wann ist der Antrag einzureichen?

Die Anträge auf Förderung sind bei der Bewilligungsbehörde, Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) formgebunden zu stellen.

Aufruf

Die Frist für die Beantragung läuft bis zum 15. Januar 2017.

Für dieses Antragsverfahren steht ein Budget in Höhe von 3,2 Mio. Euro zur Verfügung. Für die Auswahl der zu fördernden Vorhaben kommen gem. Richtlinie Ziffer 7.2 die festgelegten Projektauswahlkriterien zur Anwendung.



Kontakt

Referat 30 - Grundsatzfragen der ländlichen Entwicklung, Landwirtschaft, Rechtsangelegenheiten
Birgit Zimmer
E-Mail an Birgit Zimmer
Tel.: 0331-866-7619
Fax: 0331-27548-7619


Für Fragen zur Antragstellung LELF als Bewilligungsbehörde:

Referat 21 - Förderung, Ländlicher Raum
Michael Mey
E-Mail an Michael Mey
Tel.: 033201-4588-105
Fax: 033201-4568-136