MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

21.01.2016Erste Bilanz mit Vogelsänger – Finale in der Brandenburg-Halle

Presseeinladung

21. Januar 2016

Brandenburg auf der Internationalen Grünen Woche

Sonntag, 24. Januar 2016

Termin: Sonntag, 24. Januar
Zeit:  13.00 Uhr
Ort:  

Beratungsraum beim Hallenbüro in der Messehalle 21A (Brandenburg-Halle)

Messe Berlin, Messegelände (Hinweis: Die Messehalle 21A ist gut über den Eingang Masurenallee Halle 21A/Halle 20 zu erreichen.)

Berlin – Am letzten der insgesamt zehn Messetage der Grünen Woche zieht Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger um 13.00 Uhr im Rahmen eines Pressegesprächs eine erste Bilanz.

Neben Minister Jörg Vogelsänger werden Aussteller der Brandenburg-Halle ihre Sicht auf das Messegeschehen 2016 darstellen und für weitere Fragen zu Verfügung stehen. Für eines der derzeit wichtigsten Themen der Agrarpolitik steht die uckermärkische Familienmolkerei Hemme-Milch. Geschäftsführer Gunnar Hemme ist erstmals in der Brandenburg-Halle vertreten (Stand 151). Einen festen Stammplatz hat seit nunmehr zwei Jahrzehnten der Spreewaldverein e.V. (Stand 167). Zum Pressegespräch kommt Marketingleiter Andreas Traube. Preisträgerin des pro-agro-Marketingpreises und des EDEKA-Regionalpreises ist Caroline Trautmann von der Klosterfelder Senfmühle (Stand152). Für die gastronomische Seite steht Erstaussteller „Alte Ölmühle“ aus Wittenberge (Stand 180) mit Geschäftsführer Jan Lange. Für den Verband pro agro (Stand 133) wird Geschäftsführer Kai Rückewold dabei sein.

Das Programm auf der Hallenbühne bestreitet am Vormittag die Combo des Landespolizeiorchesters Brandenburg unter der Leitung von Stefan Schätzke. Am Nachmittag sorgen Andreas Bergener und seine Schlossberg-Musikanten für die Umrahmung.

Gläsernes Kochstudio

Bis zum Hallenfinale geht es auch an den Kochplatten im Gläsernen Kochstudio heiß her. Pop-Sängerin Christina Rommel aus Erfurt kommt zwischen ihrer Schokoladenkonzert-Tour auf einen Abstecher in die Brandenburg-Halle und will nach ihrem Bühnenauftritt bei Antenne Brandenburg auch im pro-agro-Kochstudio ihre Fans verzaubern.

Heute nutzt Philipp Stapel vom „The Lakeside Burghotel“ aus Strausberg die Chance, für seine Kochkünste zu werben. Er wird die Besucher mit Bauch vom Havelländer Apfelschwein mit Teriyaki-Aromen, Fredersdorfer Quitten und lauwarmen Soba-Nudelsalat beeindrucken.

www.burghotel-strausberg.de

Stapel gibt den Löffel an Pawel Jaskowiak vom Restaurant „Die Buhne“ aus dem Hennigsdorfer Ortsteil Nieder Neuendorf ab. Er wird im Studio Filet vom Havelländer Apfelschwein mit Makronenkruste auf Spitzkohl-Sahne-Gemüse und Nudeln zubereiten.

www.diebuhne.de

Brandenburger Naturlandschaften: Naturpark Dahme-Heideseen

Am Stand der Naturlandschaften (Stand 174) wird heute der Naturpark Dahme-Heideseen aufwarten. Das Herzstück dieser Region südöstlich von Berlin sind die namensgebenden Seen, auch Dahmeland genannt. Deren eiszeitlicher Prägung ist es zu verdanken, dass die Landschaft mit über 100 Seen, größeren und kleinen Fließen, Quellen, Mooren, Tälern und Hügeln vielfältig strukturiert ist. Die zahlreichen Gewässer sind der Lebensraum für viele seltene Tiere und Pflanzen. Mitarbeiter des Naturparks und der Naturwacht präsentieren gemeinsam Produkte der „Kleinen Nudelmanufaktur“, einem im Naturpark ansässigen Familienbetrieb aus dem Storkower Ortsteil Groß Eichholz. Aus ausgesuchten, in zertifizierten Betrieben ökologisch erzeugten Zutaten werden dort in Handarbeit schmackhafte Bionudeln produziert. Verkauft werden die Nudeln unter anderen im „Burgshop“ der zu einem großen Teil mit Mitteln aus dem EU-Agrarfonds ELER wiederaufgebauten Burg Storkow, in der sich auch das Besucherinformationszentrum des Naturparks befindet. Das Besucherzentrum ist Schaufenster der Region. Schwerpunkte sind hier die Arbeit innerhalb des pro agro-Projekts „Natur-Schau-Spiel“ der Besucherzentren brandenburgischer Naturlandschaften wie auch die Umweltbildung und die Vermarktung regionaler Produkte.

www.storkow.de

www.dahme-heideseen-naturpark.de

www.natur-schau-spiel.com

www.eichholzer-naturkostmanufaktur.de

Medienkontakt und Bildbestellungen (kostenfrei) aus der Brandenburg-Halle

Presseassistentin: Dagmar Schott
Telefon Hallenbüro: 030/ 303 88 13 07
Mobil: 0160/ 90 11 80 70
Mail: Dagmar.Schott@mlul.brandenburg.de
Pressesprecher:   Dr. Jens-Uwe Schade
Mobil: 0172/ 392 72 02

Eine Orientierungshilfe über die Aussteller, das Programm und den Aufbau der Brandenburg-Halle bietet der vor Ort erhältliche Flyer.

Informationen im Internet unter: www.mlul.brandenburg.de/gruenewoche

Hier werden durch das Hallenteam tagesaktuelle Berichte, das Tagesprogramm und ausgewählte Fotos zum kostenlosen Downloaden platziert.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade