MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

29.02.2016Neue Stechlin-Erklärer: 15 Natur- und Landschaftsführer beginnen heute ihre Ausbildung

Menz – Heute startet im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land der 3. Ausbildungskurs für Natur- und Landschaftsführer. Speziell ausgebildete Natur- und Landschaftsführer begleiten seit Jahren erfolgreich Gäste durch den Naturpark Stechlin-Ruppiner Land.

15 Teilnehmer beginnen ihre Ausbildung zum zertifizierten Natur- und Landschaftsführer. Der zweiwöchige Lehrgang findet von heute bis zum 11. März in Menz am Sitz der Naturparkverwaltung statt. Die Ausbildung erfolgt auf der Grundlage der Lehr- und Prüfungsordnung des Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Bildungsstätte im Natur- und Umweltschutz (BANU).

Lehrgangsinhalte sind naturkundliche Grundlagen, Mensch-Kultur-Landschaft, Kommunikation und Führungsdidaktik sowie Recht und Marketing. Am Ende stehen eine schriftliche und eine mündliche Prüfung sowie anzufertigende Hausarbeit.

Nach erfolgreicher Teilnahme wird der markenrechtlich geschützte Titel „Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer“ verliehen.

Als Referenten konnten unter anderem Peter Krause, Geschäftsführer des Landestourismusverbands Brandenburg und des Tourismusverbands Ruppiner Seenland, Jeanette Fischer, Öffentlichkeitsreferentin des Nationalparks Unteres Odertal, und Rainer Entrup von der Bundesforst gewonnen werden. Der Landwirt Wilhelm Schäkel von der Bioland-Ranch Zempow diskutiert mit den Teilnehmern das bürgerschaftliche Engagement für die zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide. Hierfür ist auch Lothar  Lankow, Projektleiter der Heinz Sielmann Stiftung, der Fachmann. Mit Robert Franck, bereits geprüfter Natur- und Landschaftspfleger, geht es um das Brandenburger Wolfsmanagement.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade