MLUL

Fachbereiche

Fachübergreifende Infos

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

01.03.2016Wachstumsimpulse für regionale Produkte aus der Uckermark

Termin: Freitag, 4. März 2016
Zeit: 14.30 Uhr
Ort:  Bauernkäserei Wolters GmbH
Bandelow 81, 17337 Uckerland

 

 

Bandelow – Am kommenden Freitag (4. März) übergibt Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger in Bandelow den Zuwendungsbescheid für den Ausbau einer Kommissionierungsstelle mit Lager für regionale Produkte,  die durch die Bauernkäserei Wolters betrieben werden soll.

Mehr als Käse – Auslieferungszentrum für Q-Regio-Produkte

Mit Käse made in Brandenburg hat der Landwirt Piet Wolters vor einigen Jahren die Regale erobert. Inzwischen platzt die Bauernkäserei im uckermärkischen Bandelow aus allen Nähten. Denn Käse und Milch reichen den umtriebigen, gebürtigen Holländer, den es vor einigen Jahren mit Teilen der Familie in Brandenburgs Norden zog, schon längst nicht mehr. Seit Jahren macht sich Wolters für den Vertrieb von heimischen Agrarprodukten stark. Er ist der Kopf und der Motor, der hinter der Marke Q-Regio steht. Die Regionalmarke ist eines der Dächer, unter dem sich brandenburgweit klein- und mittelständische Unternehmen der Ernährungsbranche versammeln. Q-Regio-Läden gibt es derzeit in Potsdam, Prenzlau, Templin und Berlin-Zehlendorf. Auf Grundlage der LEADER-Richtlinie soll nun in Bandelow ein Auslieferungszentrum für die Produkte errichtet werden. Die Q-Regio GmbH investiert rund 360.000 Euro, aus EU- und Landesmitteln wird das Projekt anteilmäßig mit 136.000 Euro unterstützt.

Die Bauernkäserei Wolters beabsichtigt, in enger Zusammenarbeit mit der Q-Regio GmbH eine Lager- und Kommissionierungsstelle für regionale Produkte aufzubauen. Dabei wird die Bauernkäserei die Investition für die erforderliche Gebäude übernehmen. Die Q-Regio GmbH wird die Kommissionierung regionaler Produkte, auch der Bauernkäserei, und den weiteren Vertrieb abwickeln.

Bisher erfolgte die Kommissionierung bereits im kleinen Umfang in dem bestehenden Produktionsgebäude der Bauernkäserei. Dies hat an Umfang zugenommen und behindert gleichfalls die Expansion der Produktion in der Käserei selbst.

Um dem Bedarf an mehr Fläche für die Verpackung und Lagerung wegen des steigenden Absatzes an regionalen Produkten entsprechen zu können, soll eine vorhandene Halle für die Lagerung von Verpackungsmaterial und Leergut saniert und eine neue isolierte Warmhalle für die Kommissionierung der Regionalprodukte verschiedener Hersteller entstehen.

Damit trägt das Vorhaben zur Standortsicherung und Steigerung der  regionalen Wertschöpfung bei, wodurch Arbeitsplätze erhalten und neue geschaffen werden.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade