MLUL

Fachbereiche

Fachübergreifende Infos

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

16.03.2016Erster Stammtisch Regionalvermarktung: Regionales und Bio künftig im Naturpark-Regional-Regal

Termin: Freitag, 18. März
Zeit: 17.00 Uhr
Ort:  Wildhof Müncheberg, Michael Bjarsch, Florastraße 21, 15374 Müncheberg
Kontakt:   Marius Jünemann, Telefon: 033433/ 201, regionalregal@naturschutzpark-verein.de

Buckow – In der Region nachhaltig erzeugte Lebensmittel aus der Märkischen Schweiz werden demnächst in sechs Regional-Regalen des Naturparks angeboten. So profitieren künftig Erzeuger, Region und Landschaft gleichermaßen von der Vor-Ort-Vermarktung von Honig, Saft, Tee, Wildwurst und Kräuterprodukten. Auf dem ersten Stammtisch Regionalvermarktung am  Freitag (18. März) in Müncheberg wird das Konzept der Regional-Regale vorgestellt.

Obwohl die Nachfrage nach regional erzeugten Lebensmitteln steigt und eine ganze Reihe landwirtschaftlicher Betriebe solche hochwertigen Lebensmittel herstellt, die oft sogar das Bio-Siegel tragen, haben nur wenige Geschäfte und Gastronomen aus dem Naturpark diese bisher im Angebot.

Das soll sich nun ändern: Die ersten sechs Regional-Regale werden im Jahnsfelder Landhof, im Hofladen der Bergschäferei Waldsieversdorf, im Wildhof Müncheberg, in der Imkerei Lahres sowie im Findlingshof Strausberg mit solchen Produkten gefüllt. Das Kultur- und Tourismusamt in Buckow hat bereits erste gute Erfahrungen mit den Aufstellern gesammelt.

Zu erkennen sind die besonderen Aufsteller an einer Hinweistafel mit der Aufschrift „Gewinn für die Artenvielfalt im Naturpark“. Die einzelnen Produkte erhalten den Aufkleber „Gewinn für die Vielfalt“.  

Michael Bjarsch vom Wildhof Müncheberg wird beim ersten Stammtisch Regionalvermarktung seine Wild-Produkte vorstellen. Ein zweiter Regionalstammtisch ist schon geplant und wird am 15. April (17.00 Uhr) in der Imkerei Lahres in Garzau stattfinden.

Zu beiden Terminen sind alle Interessenten herzlich eingeladen.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade