MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

31.07.2016LEADER im Land Brandenburg: Investitionsvolumen von mehr als 50 Millionen Euro auf den Weg gebracht

Potsdam  – Aus der Halbjahresbilanz für das wichtigste Landesprogramm im Bereich der Ländlichen Entwicklung (LEADER) ergibt sich eine hohe Nachfrage für die zu Verfügung gestellten Fördermittel. Bis zum 30. Juni konnten 218 Anträge bewilligt werden, die ein Gesamtinvestitionsvolumen von 51,7 Millionen Euro ausmachen.

Mit dem aus dem EU-Agrarfonds ELER und aus Landesmitteln finanzierten LEADER-Programm unterstützt Brandenburg die Entwicklung ländlicher Gebiete. 14 LEADER-Aktionsgruppen (LAG) sind in der laufenden EU-Förderperiode bis 2020 die Basis, um Projektideen im Rahmen von LEADER zu diskutieren, bis zur Bewilligungsreife zu entwickeln und umzusetzen.

LEADER steht für „Liaison entre actions de developpement de l´économie rurale“ (Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft). Damit wird die Mobilisierung und die Entwicklung ländlicher Gemeinschaften durch lokale öffentlich-private Partnerschaften ("Lokale Aktionsgruppen") gefördert. LEADER soll dazu beitragen, dass Einzelpersonen, Gruppen, Unternehmen und Kommunen in ländlichen Gebieten Potenziale ihrer Region besser nutzen. Neben dem unmittelbarem Wert der Förderprojekte „an sich“ profitieren gerade auch Handwerk und Gewerbe in ländlichen Regionen. Bei den Ausschreibungen kommen, gerade auch wegen der Kleinteiligkeit vieler LEADER-Vorhaben, oft Unternehmen aus der unmittelbaren Umgebung zum Zuge. LEADER unterstützt damit die Wirtschaft im ländlichen Raum insgesamt.

Das Gebiet der LEADER-Regionen umfasst im Land rund 27.600 Quadratkilometer. Damit wird Ländliche Entwicklung nach der LEADER-Methode auf 94 Prozent der Fläche Brandenburgs umgesetzt. Die ist die Heimat für 1,4 Millionen Brandenburger (55 Prozent der Gesamtbevölkerung).

LEADER-Mittel:

Für Maßnahmen der Ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER stehen bis 2020 280 Millionen Euro aus dem EU-Agrarfonds ELER bereit. Bis 2020 bewillige Projekte dürfen bis 2023 finanziert und umgesetzt werden.

ELER-Mittel gesamt:

Für Brandenburg und mit einem kleinen Anteil auch für Berlin stehen als Basis im Förderzeitraum 2014 bis 2020 insgesamt 1.050 Millionen Euro ELER-Mittel zur Verfügung. Diese Summe erhöht sich in der Wirkung durch die Kofinanzierung aus den öffentlichen Haushalten des Bundes, des Landes, der Kreise und Kommunen. ELER-Mittel kommen neben LEADER in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Naturschutz zum Einsatz.

Modellprojekte im Rahmen von LEADER-Brandenburg unter: www.eler.brandenburg.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade