MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Agrarförderantrag stellen - Online-Verfahren

Komfort und höhere Sicherheit für die Antragstellenden

Agrarantrag 2017 Neues Fenster: Bild - Agrarantrag 2017 - vergrößern © MLUL

Brandenburg hat das Antragsverfahren zur Agrarförderung auf ein ausschließliches Online-Verfahren umgestellt. Ab Anfang 2017 können Landwirtinnen und Landwirte die Agrarförderung mit dem WebClient beantragen und sofort online an die Landwirtschaftsbehörden übersandt werden.

Mit der Einführung der Online-Antragstellung werden keine CDs mehr übersandt und das Installieren einer Antragssoftware entfällt. Eine Papierantragstellung ist nicht mehr möglich.

Durch die Online-Antragstellung gibt es entscheidende Vorteile. War der Agrarförderantrag bereits im vergangenen Jahr korrekt gestellt, werden den Antragstellenden die Vorjahresdaten vorgetragen. Das Einzeichnen von Flächen wird so auf das notwendige Maß reduziert, da nur noch Flächenänderungen und Anbaukultur an den aktuellen Stand angepasst werden müssen.

Zum Abschluss der Eingaben zum Agrarförderantrag erfolgt eine automatische Fehlerprüfung. So werden z.B. Überlappungen mit dem Nachbarn sofort sichtbar und können schon vor der Einreichung des Antrages geklärt und berichtigt werden. Mit dem Antragsprogramm wird auch die korrekte Beantragung der Greening-Maßnahmen geprüft, so dass eine höhere Sicherheit für die Antragstellenden besteht.

Der Antrag auf Agrarförderung kann auch im Jahr 2018 nur noch online mit dem WebClient unter: www.agrarantrag-bb.de eingereicht werden.

Externer Link

Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF)

Für Landwirte, landwirtschaftliche Unternehmen und landwirtschaftliche Berater


Kontakt

Referat 32 - Direktzahlung, Acker- und Pflanzenbau, Agrarumweltmaßnahmen, ökologischer Landbau
Irene Kirchner
E-Mail an Irene Kirchner
Tel.: 0331-866-7620
Fax: 0331-866-7603