MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

17.07.2017Umweltmanagement der Wohnungsgesellschaft Erkner vorbildlich: Vogelsänger übergibt EMAS-Urkunde

Termin: Donnerstag, 20. Juli
Zeit: 12:30 Uhr
Ort: Hohenbinder Weg
(Innenhof zwischen Försterweg und Hirschsprung)
Bitte der Ausschilderung folgen!
15537 Erkner

Erkner – Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger wird am kommenden Donnerstag (20. Juli) gemeinsam mit dem Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg, Gundolf Schülke, die Urkunde für die erfolgreiche Einführung des europäischen Umweltaudit- und Managementsystems EMAS an die Wohnungsgesellschaft Erkner übergeben. Die EMAS-Teilnahme ist eine Zugangsvoraussetzung zur brandenburgischen Umweltpartnerschaft. Anschließend lädt die Wohnungsgesellschaft Erkner zu einem Mieterfest ein. In diesem Rahmen wird auch die Eröffnung eines neu angelegten Barfußpfades erfolgen.

„Ich freue mich nicht nur als Minister, sondern ganz besonders auch als Bürger der Stadt Erkner über die Aufnahme der Wohnungsgesellschaft in das Brandenburger Netzwerk Umweltpartnerschaft, dem inzwischen rund 60 besonders umweltbewusste Unternehmen angehören. Ein Unternehmensziel ist der ressourcenschonende Umgang in allen Betriebsbereichen. Das ist eine kluge und nachhaltige Unternehmenspolitik“, betonte Minister Vogelsänger.

IHK-Hauptgeschäftsführer Gundolf Schülke sagte: „Die Wohnungsgesellschaft Erkner ist die erste Wohnungsgesellschaft in ganz Ostdeutschland, die den Schritt in das
EMAS-Register gewagt hat. Solche Vorreiter sind wichtig und beispielhaft für alle Unternehmen der Region. Sie zeigen, dass betrieblicher Umweltschutz nicht nur für Industrieunternehmen wichtig ist. Umweltschutz geht jeden etwas an und beginnt bereits in unseren eigenen vier Wänden.“

Susanne Branding, Geschäftsführerin der WG Erkner, erklärte: „Mit einer grundlegend nachhaltigen Ausrichtung der Gesellschaft haben wir vor etwa 4 Jahren begonnen. Ich bin stolz darauf, wie großartig das ganze Team den Gedanken der Nachhaltigkeit seitdem umsetzt. Besonders im Bereich der Quartierspflege sind tolle Beispiele wie der Barfußpfad oder Benjeshecken, Nisthilfen und Insektenhotels entstanden. Die EMAS-Zertifizierung empfinden wir als Auszeichnung für unsere Anstrengungen im Umweltschutz.“

Die Wohnungsgesellschaft Erkner ist Tochterunternehmen der Stadt Erkner und besteht nunmehr seit mehr als 25 Jahren. Zum Unternehmen gehören 2.518 Wohneinheiten sowie 63 Gewerbeeinheiten, die sich über das gesamte Stadtgebiet erstrecken.

Die Wohnungsgesellschaft Erkner hat den verantwortungsvollen Umgang mit allen Ressourcen sowie eine nachhaltige Sicherung der Umwelt zum verbindlichen Unternehmensziel erklärt. So hat das Unternehmen 2016 in einem Modellprojekt 66 Wohnungen mit einem modernen Zwei-Rohr-Heizsystem ausgestattet und führt dieses Projekt nun planmäßig für alle Gebäude weiter.

Auch Themen wie Abfallentsorgung, Naturschutz und Umweltbildung genießen im Unternehmen einen hohen Stellenwert.      

EMAS steht für Eco-Management and Audit Scheme und gilt als das qualitativ hochwertigste Umweltmanagementsystem. Den an EMAS teilnehmenden Unternehmen können auf dieser Grundlage Erleichterungen beim Vollzug von Umweltrecht und Gebührenermäßigungen bei Genehmigungsverfahren gewährt werden. Die EMAS-Teilnahme ist eine Zugangsvoraussetzung zur brandenburgischen Umweltpartnerschaft.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt:

MLUL, Referat MB 2
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Internationale Kooperation
Dr. Jens-Uwe Schade
Pressesprecher
Tel.: 0331/ 866 -7016
E-Mail an Dr. Schade